Detox: Körper entgiften mit natürlichen Lebensmittel

Detox soll dem Körper dabei helfen, innere Schadstoffe abzubauen und auszuscheiden. Diese Massnahmen reinigen den Körper und machen ihn dadurch fitter und gesünder. Sinnvoll ist das, weil wir sehr vielen Schadstoffen ausgesetzt sind, denen wir nicht entgehen können. Auch wenn sich Schulmediziner und Komplementärmediziner zu dieser Frage nicht einigen können, berichten die meisten Anwender über positive Erfahrungen.

Detox durch die Ernährung

Es gibt mehrere Entschlackungsmethoden, bei der die Umstellung der Ernährung immer eine grosse Rolle spielt. So werden durch Detox zum Beispiel neue Belastungen vermieden und es wird verhindert, das Schadstoffe in den Körper gelangen. Eine Umstellung der Ernährung unterstützt ausserdem den Körper bei der Ausscheidung von Schadstoffen.

Entschlacken durch Ernährung

Das Besondere an Detox ist die Tatsache, dass es keine starren Ernährungsvorschriften gibt, sondern nur Empfehlungen, die jeder für sich umsetzen kann. Zu einer entschlackenden Ernährung gehört zum Beispiel, dass Sie

– reichlich Obst und Gemüse essen,
– wenig industriell verarbeitete Lebensmittel zu sich nehmen und vor allem
– viel trinken.

Obst und Gemüse sind am bekömmlichsten, wenn sie unbehandelt bleiben oder frisch verarbeitet werden. Greifen Sie am besten zu Gemüse und Obst, das saisonal und regional angeboten wird. Detox bedeutet vor allem, sich ernährungstechnisch von unnötigem Ballast zu befreien. Dazu kann es auch hilfreich sein, wenn Sie für einige Zeit auf ganz bestimmte Dinge verzichten. Schon der Verzicht auf Zucker und Weissmehl kann sich positiv auf Ihre Gesundheit auswirken. Trinken sollten Sie vor allem stilles Wasser oder ungesüssten Kräutertee. Damit werden die Nieren ideal unterstützt.

Wenn Sie sich an eine gesunde Ernährung halten, nehmen Sie automatisch wichtige Vitamine und Mineralstoffe zu sich. Gerade Obst und Gemüse haben zahlreiche Antioxidantien, die die Entschlackung im Körper unterstützen. Gemüse mit vielen Antioxidantien sind zum Beispiel Karotten, Kohl oder Tomaten. Beta Carotin ist schon lange für seine gesunde Wirkung bekannt. Viel Vitamin C finden Sie in Zitrusfrüchten, Ananas, Paprika oder Brokkoli. Mindestens genauso wichtig ist Vitamin E, das in guten Pflanzenölen enthalten ist.

Unterstützung durch Sport

Detox können Sie hervorragend mit Bewegung unterstützen. Sport und Bewegung sind sozusagen die zweite Säule, auf der Detox steht. Mit viel Bewegung bringen Sie Ihr Immunsystem in Gang und verstärken sämtliche Stoffwechselvorgänge. So ganz nebenbei können Sie mit Sport den Blutdruck senken, die Darmtätigkeit anregen und das Herz-Kreislauf-System stärken.

Regelmässige Bewegung heisst nicht, dass Sie jetzt zum Extremsportler werden müssen. Vielmehr geht es darum, sich regelmässig zu bewegen. Dazu reicht es schon aus, wenn Sie regelmässig an der frischen Luft spazieren gehen. Detox ist ganz sicher kein Zaubermittel, aber Sie werden schnell merken, wie gut sich schon kleine Änderungen auf Ihren Gesundheitszustand und das allgemeine Wohlbefinden auswirken können.