Ritual Gym eröffnet in der Schweiz

In Krisenzeiten sind gute Ideen wichtiger denn je. Nachdem in ganz Europa ein vollständiger Lockdown stattgefunden hat und dementsprechend auch die Fitnessbranche sehr stark davon betroffen war, hat nunmehr eine neue Form der Fitness in der Schweiz ihre Premiere gefeiert.

Ritual, so der Name des neuen Gym-Prinzips, ist dabei sowohl einfach als auch genial. Die Fitness-Einheiten der sogenannten Boutique-Fitnessstudios, die bereits in den USA sowie Brasilien und Spanien nebst Südafrika grosse Erfolge feiern konnten, basieren lediglich auf 30 minütigen Einheiten. Im Vordergund steht hierbei ganz aktuell das Social Distancing in Verbindung mit bequemen und äusserst effizienten Gruppenfitness-Erlebnissen.

Der Sportsfreund kommt gänzlich ohne eigenes Equipment und dementsprechend auch ohne eigene Sportbekleidung in das Ritual und kann sich in den 30 minütigen Einheiten dennoch vollständig auspowern. Ihren Ursprung nahm die Ritual-Gym-Bewegung, welche mittlerweile sogar preisgekrönt ist, in Singapur. In Zürich hat nunmehr ebenfalls ein Franchise dieser weltberühmten Kette eröffnet, was in der Schweiz eine regelrechte Premiere darstellt. Die Hauptzielgruppe sind dabei diejenigen Menschen, die alltagsbedingt nur sehr wenig Zeit haben, um Sport zu betreiben.

Das eigentliche Training der 30 minütigen Einheit dauert dabei lediglich 20 Minuten. Als Teilnehmer sind maximal 10 Personen sowie ein Coach zugelassen, welche in drei Progressionsstufen arbeiten. Nach insgesamt 30 Minuten ist die Übung vorbei und der Besucher des Ritual kann seinen Alltagsverpflichtungen wieder nachkommen. Bedingt durch das dreistufige Konzept ist Ritual sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene gleichermassen interessant. Das Trainingskonzept ist dabei auf die maximale Effizienz ausgerichtet.

Das Besondere dabei ist, dass es auch für Sportmuffel keine Ausreden mehr für das Verpassen von Trainingseinheiten gibt. Üblicherweise gelten hierbei die fehlende Trainingsbekleidung sowie auch das Trinkwasser nebst der Handtücher als die beliebtesten Entschuldigungen, um der körperlichen Betätigung fernzubleiben. Diese Utensilien jedoch werden von Ritual vollständig gestellt. Wem dennoch die Alltagsverpflichtungen einen Strich durch die Rechnung machen, der kann die bereits gebuchten Trainingseinheiten bis maximal eine Viertelstunde vor dem Trainingsbeginn sogar noch kostenlos stornieren. Auf diese Weise garantiert der Anbieter eine maximale Flexibilität gegenüber dem Kunden.

Jeder Sportteilnehmer hat, ganz nach den aktuellen Zeichen der Zeit ausgerichtet, einen eigenen individuellen Trainingsbereich. Dieser Bereich erfährt nach dem Ende der Trainingseinheit eine vollständige Reinigung.